„Die Märkischen“

„Die Märkischen“ – so nennen wir unseren Zusammenschluss, der Waldflächen vor allem im Süden Brandenburgs forstwirtschaftlich betreut.

 Wir unterstützen Sie darin, Ihren Wald nachhaltig und ökonomisch erfolgreich zu bewirtschaften und für die Zukunft fit zu machen.

Gleichzeitig wollen wir auf diesem Weg den Naturraum Wald erhalten – mit seiner Artenvielfalt und Schönheit.

Kennzeichen der Märkischen sind wirtschaftliche Stärke und lokale Verwurzelung. Unser Zusammenschluss besteht derzeit aus acht Forstbetriebsgemeinschaften (FBGen) – der FBG Südbrandenburg, der FBG Waidmannsruh, der FBG Wallhaus, der FBG Weißhaus sowie neu der FBG Elsteraue, der FBG Rochauer Heide, der FBG Niederlausitzer Landrücken und der FBG Niederlausitzer Heidelandschaft – und der MWL Märkische Walddienstleistungen GmbH als Dienstleistungstochter dieser FBGen.

Zurzeit betreuen und bewirtschaften wir über 17.000 ha Mitgliedsfläche bei ca. 450 Mitgliedern.

Haben Sie gewusst, was Ihr Wald alles leistet?

  • Er liefert den nachwachsenden, umweltfreundlichen und kohlendioxidneutralen Rohstoff und Energieträger Holz,
  • Er ist Grundlage für das Einkommen der Waldbesitzer,
  • Er stellt Arbeitsplätze gerade im strukturschwachen ländlichen Raum bereit,
  • Er reguliert den Wasserhaushalt und sichert unsere Trinkwasserversorgung,
  • Er wirkt ausgleichend auf unser Klima und reinigt die Luft,
  • Er bindet Kohlendioxid in der Biomasse und trägt dadurch zur Verminderung des sogenannten Treibhauseffektes bei,
  • Er schützt vor Lärm und Immissionen,
  • Er trägt wesentlich zum Biotop- und Artenschutz bei und hat positive Auswirkungen auf das Landschaftsbild,
  • Er schützt vor Geröll- und Schneelawinen sowie vor Erosion.